Kontakt

WEISS MAWEK GmbH
Metallbau - Landtechnik
Am Steinerbach 18
A-6306 Söll / Tirol

Tel.: +43 5333 6242
Fax: +43 5333 6242 - 60

E-Mail:  info@weiss-soell.at

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr.:  07:30 - 12:00 Uhr
               13:00 - 17:30 Uhr

Samstag: 08:00 - 12:00 Uhr


Offene Stellen

Wir suchen DICH!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir:

1 Aussendienstmitarbeiter/in

1 Einzelhandelskaufmann/ Frau

 


Heutrocknung

Alles rund um Heubelüftung und

Trocknung finden Sie auf unserer

neuen Seite unter

www.heutrocknung.tirol


Hackschnitzeltrocknung Gesamtinfo

Die energetische Verwertung von Holz reduziert die Importabhängigkeit von fossilen Energieträgern, wirkt sich positiv auf den Klimaschutz aus und schafft neue Einkommensquellen für die Land- und Forstwirtschaft. Europaweit unterstützen daher Förderprogramme und rechtliche Regelungen den Einsatz gerade von Holz, der mengenmäßig bedeutsamsten Biomasse.

Mit der steigenden Zahl von Hackschnitzelheizungen und Holz-Heiz(kraft)werken stellt sich immer öfter die Frage der kostengünstigsten Lagerung und Trocknung des Hackgutes. Dies umso mehr, wenn Bäume aus Forstschutzgründen waldfrisch gehackt und in der heizungsfreien Zeit mehrere Monate gelagert werden müssen. Eine kostengünstige Möglichkeit zur Trocknung der Hackschnitzel ist die Lagerung unter freiem Himmel. Eine Lagerung des Hackgutes ohne Abdeckung birgt allerdings wegen der Niederschläge in Form von Regen oder Schnee die Gefahr eines unnötigen Quahtätsverlustes des Hackschnitzel. Entsprechend negative Erfahrungen mit dieser Art der Lagerung wurden innerhalb des LWF- Projekts "Anbauversuche mit schnellwachsenden Baumarten im Kurzumtrieb" in der nördlichen Oberpfalz im Jahr 1997 bereits gemacht. Ein halbes Jahr nach der Ernte im März hatten die Hackschnitzel immmer noch einen hohen Wassergehalt, waren dunkel verfärbt und konnten nur zu einem sehr niedrigen Preis abgesetzt werden.

Vorteile von trockenen Hackschnitzeln

  • höheren Energiegehalt dadurch besserer Wirkungsgrad der Heizanlage
  • Enorme Wertsteigerung der Hackschnitzel
  • Geringere Transportkosten auf Grund des geringeren Gewichts
  • Optimaler Energiegewinn aus Biomasse
  • Verwertung bisher unrentabler Holzarten
  • kleinere Anlagen sind einsetzbar wegen des höheren Heizwertes der Hackschnitzel
  • Verlängerung der Lebenszeit des Ofens durch Vermeidung von Verschlackung
  • Weniger Luftüberschuss notwendig bei der Verbrennung
  • Geringerer Pilz und Schimmelbefall des Lagerraums bzw. der Hackschnitzel dadurch geringere gesundheitliche Belastung durch Pilzsporen

Durch die Trocknung auf 10% - 15% Wassergehalt wird der Heizwert von ca. 2kWh/kg auf ca. 4,5 kWh/kg erhöht.


Hackschnitzeltrocknung (Hackgut) durch Abdeckung des Hackschnitzelhaufens im Freien

 

Der Hackschnitzelhaufen wird mit einem Vlies abgedeckt.

Das Vlies ist nach Angaben der Firma durchlässig für Luft und Wasserdampf.

Durch seine spezielle Beschaffenheit werden aber 85% der Niederschläge innerhalb des Vlieses abgeleitet, wobei eine gewisse Schräglage der Krone des Haufens erforderlich sind.

Hackschnitzeltrocknung (Hackguttrocknung) durch Unterbelüftung in einer Box

Die Hackschnitzel werden in einer Box nass eingelagert und durch Unterlüftung getrocknet.

Dazu werden Betonkanäle in den Boden eingelassen und zum Ventilator verbunden.

Hackschnitzeltrocknung (Hackguttrocknung) durch Unterbelüftung in einem Bunker

Hackschnitzeltrocknung /Hackguttrocknung oder Holztrocknung und Sägemehltrocknung mittels Container

Hackschnitzeltrocknug Sägemehltrocknung zur Pelletserzeugung

 

 

 

 

 

Zurück